9. Tag: Unter dem Sternenhimmel

Heute bin ich aus gutem Grund etwas später dran. Ich bin mit Freunden zur Sternwarte Max Valier in Gummer gefahren um den Sternenhimmel zu beobachten, und es gibt wohl keinen besseren Ort für die heutige Übung bzw. Yoga Asana mit dem Namen „der Stern„.

20130109-201318.jpg

Mit leicht gespreizten Beinen aufrecht stehen und die Arme leicht nach oben ausstrecken. Tief atmen und die Position mit angespannten Muskeln halten. Die Übung sieht erst mal einfach aus, nach einigen Minuten werden aber die Arme ziemlich schwer. Neben den Armen stärkt der Stern auch die Rücken- und dehnt die Schultermuskulatur. Er fördert außerdem die geistige Stärke und das innere Gleichgewicht.

Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s