17. Tag: Wackelige Seitenlage

Es gibt einige Übungen, die sehen auf dem Papier und im ersten Moment, wenn man sie macht, recht einfach aus, erweisen sich nach einer Weile aber als tückisch.

17.TagWackeligeSeitenlage

So ist es mir heute morgen ergangen, als ich mich an das Training der seitlichen Bauchmuskeln und wie sich herausgestellt hat, auch der Körperspannung und des Gleichgewichtes, gemacht habe. Auf einem Ellenbogen abgestütz, habe ich meinen Körper auf einer Matte in die Seitenlage gebracht, während der zweite Arm auf der Hüfte ruht; dann Becken hochheben und von Kopf bis Fuß eine gerade Linie bilden. Anschließend das Becken auf und ab bewegen ohne jedoch die Matte zu berühren.

Am Anfang lief es noch blendend, aber irgendwann wurde es ein bisschen wackelig. Vor allem als ich zwischendurch die gerade Linie halten wollte… da bin ich ziemlich schnell auf den Bauch oder auf den Rücken gerollt. Vielleicht hätte ich am Anfang doch die einfachere Variante probieren und den zweiten Arm als Stütze nehmen sollen. Ach nein! Ich habe mich umgedreht und auf der anderen Seite weiter gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s