39. Tag: Die Kaffeepause einmal anders (2)

Heute ist es wieder mal an der Zeit die Kaffeepause körperlich sinnvoll zu nutzen. Die meisten von Euch werden sicherlich wie auch ich in Gebäuden mit mehreren Stockwerken und deshalb sehr vielen Stufen arbeiten und meistens auf den so „verlockenden“ Fahrstuhl zurückgreifen.

20130206-163126.jpg

Ich benütze immer die Treppen, arbeite aber nur im ersten Stock. An meiner Schule gibt es allerdings vier Stockwerke und während meiner Kaffeepause bin ich gerade eben drei Mal die Treppen raufgelaufen und wieder runterspaziert. Abwärts ist immer Vorsicht geboten: Man könnte schnell und mit schlimmen Konsequenzen stolpern! Aber auch aufwärts sollte man sich gut konzentrieren um nicht auf die Nase zu fallen.

Dieses Training eignet sich besonders gut für die Ausdauer, die Beinmuskulatur und die Koordination. Und wenn man dem inzwischen anscheinend wissenschafftlich nachgewiesenen Sprichwort glauben schenkt, „verlängert man mit jeder Stufe das eigene Leben“!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s