65. Tag: Apfel, Birne, Tomate oder Kartoffel!

Wenn man Artikel über weibliche Popos liest, kommt man sich vor wie in der Obst- und Gemüseabteilung eines Supermarktes: Es gibt Äpfel und Birnen, aber auch Tomaten und Kartoffeln. Welcher Form das Hinterteil entspricht, hängt dabei großteils sicherlich von den Genen ab. Ob der Apfel jedoch knackig ist, hängt auch vom gezielten Training ab. Eine gute Übung – unter vielen – für die Gesäßmuskulatur, die Stützkraft und die Körperspannung ist folgende:

Day 65: Apple, pear, tomato or potato

In der Liegestützposition ein Bein anheben und gestreckt auf und ab bewegen. Dann mit dem anderen Bein wiederholen. Und schon habt ihr etwas Gutes für euren Po getan, egal ob es sich dabei um eine „Mango“ oder einen „Pfirsich“ handelt: In der kunterbunten Welt des Obst und Gemüses ist und bleibt alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s