78. Tag: Wieder ein halber Mond

Heute vor zwei Wochen habe ich bereits eine Halbmond-Asana vorgestellt und vor ein paar Tagen bin ich auf eine weitere gestoßen, bei der man dieses Mal die Sichelform des Halbmondes sicherlich erkennt: Die Anjaneyasana.

Day 78: Again a half moon

Ich mache einen weiten Ausfallschritt und halte das vordere Knie in einer Linie mit dem Fuß. Nun falte ich meine Hände zur Namaste Haltung, strecke sie nach oben und beuge meinen Kopf und den Rücken nach hinten. Ich halte die Stellung und atme ruhig weiter. Dann wiederhole ich das Selbe auf der anderen Seite. Der Halbmond stärkt und streckt die Oberschenkelmuskeln, er öffnet die Hüften, dehnt den Rücken, Nacken und die Schultern und die gesamte Vorderseite.

Viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s