122. Tag: Der Katzenbuckel

Die heutige Übung verdanke ich der Begegnung unseres Nachbarhundes mit einer Katze: Er hat kurz gebellt und die Katze hat sofort ihren Buckel aufgestellt und gefaucht. Und genau mit solch einem Katzenbuckel werde ich heute meinen Rücken (vor allem die Wirbelsäulenmuskulatur) und die Bauchmuskulatur stärken.

20130501-214248.jpg

Ich gehe in den Vierfüßlerstand und achte darauf, dass meine Hüfte, der Rücken und der Kopf eine gerade Linie bilden. Dann drücke ich meinen Rücken nach oben, halte kurz die Spannung und senke ihn wieder.

Viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s