127. Tag: Die Luft anhalten!

Halt mal die Luft an„, sagt man eigentlich zu jemand, wenn er endlich mal still sein soll. Dass man damit auch die Bauchmuskeln trainieren kann, war mir neu. Da es aber ziemlich anstrengend ist, stelle ich mir vor, dass es auch etwas bringt. Einen Versuch ist es Wert.

20130507-081407.jpg

Ich hocke auf dem Boden, atme tief ein und ziehe meinen Bauch dabei ganz weit nach hinten und oben. Jetzt die Luft anhalten und ebenso die Spannung im Bauchbereich. Das ist nicht so einfach! Dann atme ich langsam wieder aus und wiederhole die Übung mehrmals nach ein paar Atemzügen.

Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s