130. Tag: Der Monstermarsch

Das Monster von Frankenstein kennt ihr sicherlich alle. Oder etwa nicht? Diese Furcht einflößende Gestalt marschiert in den Filmen immer etwas Steif über die TV-Bildschirme. Und genau das Imitieren dieses Unholds ist die heutige Übung zur Dehnung der Beine und dem Training der Koordination.

20130510-073727.jpg

Ich stehe aufrecht und beginne zu marschieren. Die Arme und Beine bleiben dabei gestreckt – als ob man keine Knie und Ellenbogen hätte – und ich mache sehr weite und ausschweifende Bewegungen. Ein grimmiger Gesichtsausdruck passt natürlich auch bestens dazu, aber das muss ich erst noch üben.

Gutes Marschieren!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s