192. Tag: Brüllen wie ein Löwe

Da ich gestern beim Konzert von „Atoms for Peace“ in München war, bin ich heute etwas müde und mache deshalb die aktivierendeSimhasana„, den Löwen.

20130711-113138.jpg

Ich setze mich auf meinen Fersen und lege die Hände auf die Knie. Ich strecke die Finger aus und die Zunge raus und schaue mit den Augen zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Beim Ausatmen brülle ich bzw. versuche ich wie ein Löwe zu brüllen. Diese Yoga-Pose entspannt und strafft das Gesicht – was nach einer langen Nacht nicht schlecht ist -, hilft bei emotionalen Spannungen und wirkt Mut fördernd. Und das Brüllen wirkt natürlich auch sehr befreiend.

Schönen Tag noch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s